Herzblut 2019

Die studentischen Vertreter*innen der KatHO und FH Münster laden zu Vorstellung aktueller Bachelor- und Masterarbeiten im Bereich Sozialwesen ein.

Nachdem die erste Herzblutveranstaltung 2018 ein großer Erfolg war, erhalten Interessierte zum zweiten Mal die Möglichkeit, aktuelle Thematiken des Sozialwesens von den Absolvent*innen vorgestellt zu bekommen und diese anschließend zu diskutieren.

Wir freuen uns sehr dieses Jahr gemeinsam mit der FH Münster diese Veranstaltung austragen zu können, wodurch wir nun vier Abschlussarbeiten präsentieren dürfen.

Folgende vier Abschlussarbeiten werden vorgestellt:

Christian Franke: „Gewohnheitsrechts“Rassistische Aussagen auf dem Weg in die Mitte der Gesellschaft?

Tamara Kräwer: „Diskriminierung von Roma in Bulgarien“ Perspektive der Sozialen Arbeit im Kontext von Transnationalisierung

Lena Ursprung: „Die Bedeutung der Resonanztheorie von Hartmut Rosa für Heilpädagogisches Denken und Handeln“Eine exemplarische Darstellung am Beispiel heilpädagogischer Arbeit mit Jugendlichen mit Depressionen im Kontext einer Kinder- und Jugendpsychiatrie

Christina Laboda: „Die psychosoziale Situation pädophiler Männer“Gestaltungsmöglichkeiten und Grenzen Sozialer Arbeit

Wann: 19.11.19
Uhrzeit: 17:30 – 20:00 Uhr
Wo: Piusallee 89, 48143 Münster

Der Eintritt ist frei.

Ihr / Euer Herzblut-Team